~ ZEUGNIS! ~ WORTE, DIE VERÄNDERN.

WAS IST DIR HEILIG?

POETRY FAN

Ich bin Catharina (Name geändert)

Ich bin vor ein paar Tagen eher zufällig auf eins deiner Videos (Marco Michalzik, Was ist dir heilig? LIVEWORSHIP Heilig) gestoßen und daraus hat sich etwas ganz Wunderbares ergeben und ich wollte dieses Zeugnis gern weitergeben. Ich bin Christ und ein riesen Fan von PoetrySlams! Ich gehe regelmäßig zu Veranstaltungen hier und habe einen klasse Freundeskreis mit aber auch vielen Atheisten, die PoetrySlam genauso lieben wie ich. Vor ein paar Tagen sah ich also das Video und schickte es an eine Freundin weiter, die schon länger interessiert am Glauben war aber nicht sonderlich bewegende Ereignisse hatte, die ihr Bestätigung gegeben hätten.

DA KÖNNTE DOCH WAS DRAN SEIN.

Sie sah das Video an und war so bewegt davon, dass sie begann zu weinen. Sie sagte, sie hätte ein Kribbeln im ganzen Körper gespürt und es sich immer und immer wieder angesehen. Den ganzen Tag, die ganze Nacht. Sie hat Wort für Wort mitgeschrieben um sich den Text immer vor Augen führen zu können. Sie hat ihn auseinander genommen und darüber nachgedacht! Sie rief mich nach zwei Tagen an und erzählte mir, sie hätte das erste mal in ihrem Leben gebetet. Sie war so ergriffen von dem Text, dass sie einfach das Gefühl hatte, es könnte was dran sein an dem was ich ihr immer erzählte und das was sie hier las. Wir beteten gemeinsam am Telefon, dann legte sie auf.

BETE SO, WIE DU DICH WOHL FÜHLST.

Einen weiteren Tag später klingelte es an der Tür. Fünf meiner Freunde und das Mädchen von dem ich eben erzählte standen vor meiner Tür. Sie alle hatten das Video gesehen und sie alle wollten jetzt mehr wissen von dem Gott. Sie alle waren gefesselt von den Worten und sie hatten das Bedürfnis ein Gebet zu sprechen. Sie wussten nur nicht wie. Also ''half'' ich ihnen. Einer von ihnen tat sich besonders schwer, also sagte ich ihm, er soll das tun was er gut kann. Schreiben. Also schrieb er einen Text, eine Art Gebet in Form eines PoetrySlam Textes. Er schrieb wie verrückt und alle gingen erfüllt, nachdenklich und gestärkt nach Hause.

DANN GEHTS AB!

Gestern dann war wieder ein PoetrySlam Abend und ich war wie üblich dort. Nichts ahnend ging plötzlich Martin (Name geändert) nach vorn (Er ist der, der den Text geschrieben hatte) und trug SEIN ''Gebet'' vor. Es war still für knapp 10 Minuten, alle lauschten ihm und man konnte Gott spüren. Er zitterte etwas, doch er blieb stark und schaffte es den Text zu Ende zu bringen. Niemand traute sich zu klatschen, niemand sagte etwas. Nur eine Frau weinte weil sie so berührt war. Er erzählte anschließend was der Text für ihn bedeutete, wie es dazu gekommen war und wie er entstand. Er, derjenige, der nicht wusste was er denken sollte und ob das was er da über Gott hörte richtig war. Er stand also vor knapp 60 Menschen und gab Zeugnis!

 

Der Abend endete in einer riesigen Gesprächsrunde und Diskussionen über Gott. Es war einfach so eine gesegnete Zeit. Der Poetry hat hier etwas bewirkt, was ich mir niemals hätte vorstellen können! Gott segne dich und alles was du vorhast. Er sei bei dir auf all deinen Wegen! Sei weiterhin so ein Vorbild für die Leute da draußen. Danke für deinen Dienst und deine Worte!


Die besten Grüße, C.

Dieses Zeugnis schrieb eine Zuschauerin an Marco Michalzik, Wir danken für die Möglichkeit es hier teilen zu können.